09.08.2014 SV Genclerbirligi Homburg – SG BaWeWo II

Das Neumitglied in der Bezirksliga Homburg musste bereits am ersten Spieltag auf den Samstag ausweichen. Der FC Homburg hat am 10.08.2014 ein Heimspiel und somit ist der Platz vor dem Stadion bis 17:30 Uhr gesperrt.

Man war gespannt, wie sich der Neuling in der Bezirksliga schlagen werde. Im Vorfeld hatten die Homburger bereits durch eindrucksvolle Siege auf sich aufmerksam gemacht. Die Meisterschaft in der Kreisliga A wurde souverain gewonnen.

Im ersten Spielstanden sich die Reserve der Homburger und die SG BaWeSo 4 gegenüber. Dieses Spiel war eine klare Sache für die Hausherren. Sie gewannen das Spiel mit 10:1 und setzten sich damit an die Spitze der Tabelle. Die SG BaWeWo hatte nur am Anfang einige Chancen. Doch die Gastgeber waren den Gästen in allen Belangen überlegen. Auch die Höhe des Sieges geht vollkommen in Ordnung. Das einzige Tor für die SG erzielte Mario Blumenauer mit einem Foulelfmeter. Florian Marx wurde im Strafraum gefoult.

Für die zweite Mannschaft der SG lief es vor ca. 150 Zuschaueren – ca. 60 aus Ballweiler/Wolfersheim – besser. Bereits in der 15. Minute konnte Stephan Stolz die Gäste mit 0:1 in Führung bringen. Nach einer Ecke bekamen die Gastgeber den Ball nicht aus dem Strafraum und Niclas Schwarz spielte den Ball zu Stephan; der stand goldrichtig und erzielte das Tor. Die neuformierte SG Mannschaft spielte gut zusammen und hielt über lange Strecken mit. Doch aus einer Unachtsamkeit erfolgte das 1:1 der Gastgeber. Serdar Emre konnte einen Freistoß aus 20 Metern im Tor versenken. Wir schrieben die 29. Minute. Keine 10 Minuten später erwischte es Max Knörr. Seine zu kurze Rückgabe erreichte Kevin Welsch nicht und er konnte den Stürmer nur noch mit einem Foul im Strafraum bremsen. Das wurde dann mit Gelb und einem Elfmeter bestraft. Den Elfmeter verwandelte wieder Serdar Emre in der 39. Minute zum 2:1. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit legten die Homburger eine Kohle drauf und drängten die SG in den eigenen Strafraum. Nici musste mit Verdacht auf Muskelfaserriss zur Pause in der Kabine bleiben. Für Ihn kam Dennis Seidelmann.

Es waren keine 6 Minuten gespielt da lochten die Homburger wieder ein. Ein schneller Konter über die rechte Seite schloss Ufuk Aydin mit einem Schuss ins lange Eck erfolgreich ab. Nun stand es 3:1. Im Anschluss wackelte die SG Abwehr bedenklich und ein Doppelpack von Goehkan Impis innerhalb von 5 Minuten besiegelte die Auftaktniederlage der SG. Das 6:1 in der 87 Minute Osman Murat Kara war nur noch maklatur.

Trotz der eindeutigen Niederlage war der Auftritt der SG vielversprechend. Flüssige Kombinationen und auch die ein oder andere Chance boten sich den Spielern der SG. Diese waren immer präsent; aber die Gastgeber waren effizienter. Aus ganzen 9 Chancen machten diese 6 Tore.

Am nächsten Sonntag erwartet die SG den SC Ludwigstal. Diese reist nur mit einer Mannschaft an. Somit findet nur ein Spiel – um 15:00 Uhr in Wolfersheim statt.

Die SG I reist nach Furpach und die SG III spielt in Mimbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.