09.09.12 SVW – SV Kirrberg

Der SV Wolfersheim hatte an diesem Sonntag zur offiziellen Eröffnung seines neuen Rasenplatzes eingeladen. Honorationen aus Sport, Politik und Kultur waren zugegen, als Thomas Krebs die Eröffnung des Rasenplatzes vornahm.

Vor diesem offiziellen Teil fand aber das Spiel der zweiten Mannschaften statt. Unter der Woche hatten die Wölfe ja bereits das Nachholspiel beim SC Blieskastel-Lautzkirchen – Spielstand 2:2 – austragen müssen. Diesen Erfolg wollten die Wölfe am heutigen Spieltag wiederholen. Das gelang hervorragend. Die Gäste aus Kirrberg wurden mit 8:1 besiegt. An diesem Spiel hatte Couch Wenzel auch nichts auszusetzen. Nur die Chancenauswertung war miserabel. Die Torschützen waren: 3 x Nils Braun, 2 x André Müller, Steffen Hüther, Lars Klinger und Fabian Dingert.

Nach dem offiziellen Teil fand anschließend das Spiel der beiden ersten Mannschaften statt. Wolfersheim musste eine 5:3 Niederlage in Ballweiler verkraften und der Gast aus Kirrberg hatte sogar 2 Niederlagen zu verarbeiten. Diese Konstellation war das richtige Rezept für ein spannendes Spiel. Dies sollte es auch werden. Bereits in der 2. Spielminute war es Nico Welker, der zum 1:0 einlochen konnte. In Folge der weiteren Spielzeit, zeigten die Wölfe den Gästen ganz klar, wohin die heutige Fahrt gehen sollte. Die Wölfe machten sehr viel Druck und spielten die Gäste in der eigenen Hälfte fest. Nach einem schnellen Konter war die Wölfeabwehr kurz unaufmerksam und Markus Glutting konnte zum 1:1 ausgleichen. Danach war aber Schluß mit Lustig. Nach diesem Ausgleich spielte nur noch der SVW. Michael Welker und Jan Wagner spielten ihr bestes Spiel und nahmen – unterstützt von Gerold Günter – die Stürmer der Gäste komplett aus dem Spiel. Fünf Minuten nach dem Ausgleich folgte ein Doppelschlag von Christian Große. Dieser konnte eine Flanke von Nico Welker mit dem Kopf verwerten und es stand 2:1. Wir schrieben die 27. Minute. In der 35. Minute verlor dann der SVW Nico Welker. Er erhielt vom Schiedsrichter nach einem Wortgefecht die rote Karte. Nun mussten die Wölfe mit 10 Mann weiter spielen. In der 41. Minute war es dann wieder Christian Große, der den Ball im Tor unterbringen konnte. Kurz vor der Pause war es dann Markus Eifler, der zum vielumjubelten 4:1 einschießen konnte.

Nach der Pause ging es dann so weiter wie vor der Pause. Die Wölfe ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, wer als Sieger das Feld verlassen würde. In der 70. Minute war es dann Patrick Götz, der im Nachschuss seines Freistosses das 5:1 erzielen konnte. Die Gäste kamen dann noch einmal vors Tor der Wölfe. In der 85. Minute war es dann Daniel Riehm, der zum 5:2 verkürzen konnte. Doch Michael Welker stellte in der 90. Minute, mit einem schönen Freistosstor, den alten Abstand wieder her.

Nun teilt man sich mit dem SV Blickweiler und dem SV Schwarzenbach den ersten Tabellenplatz mit insgesamt 13 Punkten. Am nächsten Spieltag geht es dann zum SV Schwarzenbach. Anstoss ist um 15:00 Uhr mit der Ersten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.