17.08.2014 SG BaWeWo 2 – SC Ludwigsthal

Am heutigen ersten Heimspiel erwartete die SG einen recht unbekannten Gegner. Lediglich im Pokal (5:0 für den SVW) stand man sich einmal gegenüber.

Die Gäste konnten am ersten Spieltag ein 1:1 bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen erzielen. Dagegen verlor die SG ihr Auftaktspiel beim Meisterfavorit von Gen. Homburg mit 6:1. Trainer Markus Braun musste an diesem Spieltag auf viele Akteure verzichten, die entweder in der ersten oder dritten Mannschaft aushelfen mussten oder verletzt oder in Urlaub sind.

In den ersten 20 Minuten egalisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Lediglich einige schnelle Konter waren auf Gastgeberseite zu verzeichnen. In der 20. Minute war es dann Christopfer Salm, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und von der Außlinie scharf in den Strafraum passte. Sören Brengel nahm den Ball direkt und dieser landete im Gästetor. Es stand 1:0. Danach wurde das Spiel der SG besser und sie erspielten sich weitere Torchancen.

In der Abwehr jedoch stimmte die Abstimmung noch nicht. Dennis Seidelmann spielte hinten einen guten Part als Libero. Unterstützt wurde er von Niclas Schwarz auf links und Sven Klinger auf rechts. Vor der Abwehr war Stephan Stolz als Manndecker im Einsatz. In dieser Zusammenstellung und Positionen haben sie noch nicht zusammen gespielt. Hier kam es dann auch immer wieder zu brenzligen Situationen, bei denen die Gäste ohne weiteres ein Tor hätten erzielen können.

Doch die SG bekam das wieder in den Griff und erzielte in der 40. Minute durch Christopher Salm das 2:0. Den Assist konnte sich Thorsten Müller auf sein Konto schreiben. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause.

Nach der Pause machten die Gäste mehr Druck; waren aber vor dem Tor zu überhastet. In der 49. Minute verletzte sich Jürgen Skomjakov ohne Mitwirkung eines Gegenspielers schwer, so dass er nicht mehr weitermachen konnte. Diese Verletzung ist dann die 15., die der SCL zu verkraften hat. Doch die Gäste ließen sich durch diese Verletzung nicht schocken und spielten weiter ihr Spiel. Dies wurde dann in der 60. Minute durch den Anschlußtreffer belohnt. Jean Pascal Carrera war der Glückliche. Er konnte eine Unstimmigkeit zwischen unserm Tormann und Stephan Stolz ausnutzten und zum 2:1 einköpften. Dieser Anschlußtreffer verlieh den Gästen Flügel und sie bestimmten über weite Strecken das Spiel. Dies wurde belohnt durch den Ausgleichstreffer. Wieder war es Jean Pascal, der aus ca. 20 Metern aufs Tor schoss und dabei Dennis Seidelmann am Kopf traf. Dieser lenkte den Ball unhaltbar für Daniel Buch im Tor ab.

Jetzt machte die SG wieder ordentlich Dampf. Vor allen Christoph Bieringer brach immer wieder durch die Abwehr, ohne jedoch ein Tor erzielen zu können. In der 88. Minute gelang den Gästen noch ein Lattentreffer und Christopher Salm tat es ihnen gleich und traf auch die Latte. Vorher hatte bereits Christoph den Ball mit dem Kopf aufs Tor gebracht, den der Tormann aber abwehren können. In den letzten beiden Spielminuten scheiterten dann Niclas Schwarz – mit einem Freistoß – sowie Markus Braun – hat den Siegtreffer auf dem Fuß – vorm gegnerischen Tor.

Alles in allem war es ein gerechtes Unentschieden mit leichten Feldvorteilen der SG. Am nächsten Wochenende geht es zur SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Spielen wird dort die SG 2 und SG 4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.