Thomas Weinmann “Kalte Füße bekomme ich nur im Winter…:

Thomas Weinmann stand Rede und Antwort auf unserer SG Seite. Hier das ganze Interview:

Thomas Weinmann “Kalte Füße bekomme ich nur im Winter…:D”

Diese Woche im Interview, ein Mann bei dem es mich sehr freut das er ab der nächsten Saison 2015 / 2016 wieder die Fussballschuhe in Wolfersheim schnüren wird. Thomas Weinmann.

Thomas kommt nach einem Jahr und der errungen Meisterschaft für Palatia Limbach wieder zurück, im heutigen Interview redet er über die Beweggründe seiner Rückkehr, die Meisterfeier und über das Comeback der “Blau-Weißen-Mützenfront”.

Viel Spaß beim lesen.

SVW.de: Hallo Thomas, wie geht es Dir?

Thomas Weinmann: Hallo Alex,
danke für die Einladung zum Interview!
Mir geht es blendend habe heute meine Abschlussprüfung hinter mich gebracht und bin jetzt ziemlich entspannt;).

An dieser Stelle erstmal Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft in der Landesliga mit dem FC Palatia Limbach.

Am gestrigen Spieltag konntest Du mit deiner aktuellen Mannschaft FC Palatia Limbach, die Meisterschaft und damit den verbundenen direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga feiern. Herzlichen Glückwunsch dazu. Bist Du immernoch im Feiermodus oder klingt es so langsam ab?

Ehrlich gesagt kann ich es noch gar nicht richtig glauben was wir am Sonntag zusammen geschafft haben. Nach dem freudigen Ereignis am Wochenende hatte ich grade heute die Zeit mir alle Bilder und Videos, bzw. den Saaramateur anzusehen und ich bin immer noch im Feiermodus. Jedoch steht am Wochenende der nächste schwere Gegner auf dem Programm und spätestens im Abschlusstraining liegt unser Fokus auf diesen drei Punkten, die in Einöd nicht einfach zu holen sein werden.

Kannst Du uns noch kurz ein paar Worte zum Spiel sagen?

Ja klar. Ehrlich gesagt war es kein gutes Spiel von uns und am Ende hatten wir mit einem aus meiner Sicht zweifelhaften Platzverweis gegen Gersheim das nötige Glück. Zudem hielt unser Keeper Philipp Oberkircher in den enscheidenden Situationen überragend. Das Ergebnis fiel zu hoch aus und ich muss sagen, dass Gersheim eine sehr gute Leistung geboten hat.

Wie feiert man in Limbach? Autokorso, Rathausplatz, Rumpelfass oder wie sieht das aus?

Nach dem Spiel ging es nach zahlreichen Sekt- und Bierduschen vor Ort mit einem Bus nach Limbach. Diese Fahrt allein war der absolute Wahnsinn. In Limbach wurden wir dann von zahlreichen Fans empfangen und die Feier ging weiter. Nachdem unser Kapitän Sven Ulrich die Meisterschale in Empfang genommen hatte nahmen wir bis in die frühen Morgenstunden das Sportheim wahrlich auseinander. Die Party endete dann bei Trainer Thomas Mootz in Erbach, der um 7:00 Uhr Frühstück servierte. Am Montag trafen wir uns dann im Rumpelfass und feierten bis Abends zusammen weiter.

Was war für dich persönlich das Highlight in dieser Aufstiegssaison?

Mein persönliches Highlight war das Hinspiel gegen Bebelsheim als mir als Joker das entscheidende Tor gelang. Auch das Rückspiel in Bebelsheim , ein Tag nach meinem Geburtstag werde ich so schnell nicht vergessen. Auch wenn meine Freundin Vanessa, die aus Bebelsheim ist, die 2:8 Niederlage nicht so lange im Sportheim zelebrierte, wie ich:).

Verglichen mit dem Aufstieg des SV Wolfersheim in die Bezirksliga, welcher der Aufstiege war für dich bedeutender, SVW oder Palatia?

Am Ende der Saison aufzusteigen, ist immer sensationell. In Wolfersheim war es “nur”der zweite Platz der zum Aufstieg genügte. Mit Limbach Meister zu werden ist natürlich etwas ganz besonderes und ein Mal die Schale in Händen zu halten kommt sehr selten vor. Vom Gefühl her wird mit jedoch der Aufstieg mit dem SVW in Erinnerung bleiben weil ich dafür einen großen Teil beigetragen habe.

Hast Du dir gedacht, „am Höhepunkt soll man Schluss machen“ und kommst deshalb zur neuen Saison 2015 / 2016 wieder zurück nach Wolfersheim bzw. zur SG?

Ja!! In Limbach werde ich nur noch der Meistermacher genannt und wenn es am schönsten ist sollte man gehn.
Nein, der Aufstieg hat nichts mit meinem Wechsel zu tun. Der wäre auch zustande gekommen wenn wir in der Landesliga geblieben wären.

Ich denke ich spreche für den ganzen Verein, wenn ich sage „Hallooo Thomas, willkommen zurück, wir freuen uns sehr Dich wieder in unseren Reihen begrüßen zu dürfen“:-)

Was waren Deine Gründe für die Rückkehr?

Ich habe den SVW weiter verfolgt und die Trendwende nach dem Trainerwechsel ist auch an mir nicht vorbeigegangen. In Limbach kam oder komme ich nicht zu den Einsatzzeiten die ich mir wünsche und das Risiko, dass sich das in der neuen Saison wieder nicht spiele, war mir zu groß. Trotzdem habe ich den Wechsel nie bereut und werde mich in Limbach auch nach dieser Saison blicken lassen, weil ich dort ausschließlich gute Erfahrungen gemacht habe.

Aus meiner Sicht kann man in Wolfersheim wieder was bewegen was ich sowohl aus den Gesprächen mit Kevin Gintz, als auch mit Ralf Neumüller, herausgehört habe.

Du kommst ja nicht alleine zurück. Mit Dir kommt auch Jürgen Weinmann (Dein Papa) zurück und somit wird doch noch das unvorstellbare Comeback der „Blau-Weißen-Mützenfront“ möglich. Ist das vielleicht der Hauptgrund deiner Rückkehr? :-)

Haha. Ja das kann einer der Hauptfaktoren sein….dann wird endlich wieder richtig” gemault “und die Kritik hallt wieder hemmungslos durch “DE UNNERWALD”….

Hörst Du immer auf Dein Papa, wenn er dir Fussballerische Ratschläge gibt oder eher auf Dein Bruder Mathias oder die dritte Variante „Die haben sowieso beide keine Ahnung, ich höre nur auf mich“? :-)

Ehrlich gesagt schätze ich die Meinungen beider und kann von beiden lernen. Aufgrund ihres Alters sind beide schon etwas ruhiger und können mich manchmal etwas runter holen wenn es auf und neben dem Sportplatz etwas emotional zur Sache geht. Es ist wirklich schade, dass Matze nicht mehr spielen kann. Er war bis jetzt der beste Abwehrspieler mit dem ich je gespielt habe.

Viele wissen das du sowohl als Feldspieler auch als Torwart der Mannschaft weiter helfen Kannst, welche Position würdest Du am liebsten spielen wenn es nach Dir geht bzw. für welche Position bist Du vorgesehen?

Am liebsten spiele ich immer noch im Tor und in den Planungen der SG ist das, soweit ich informiert bin, auch so vorgesehen.

Von Dir ist bekannt dass du auch gerne als Trainer eine Aktiven Mannschaft übernehmen würdest. Für die neue Saison hattest Du auch entsprechende Angebote. Was es doch nicht die richtigen oder hast du vielleicht auch doch ein wenig „kalte Füße“ bekommen?

Kalte Füße bekomme ich nur im Winter…:D

Ja, es lagen Angebote vor aber es war aus meiner Sicht momentan nicht das, was ich machen wollte. Auf kurz oder weite Sicht ist es mein Ziel, eine Mannschaft zu traineren. Dann muss aber auch alles passen und ich muss voller Überzeugung an die Sache rann gehn. Erstmal will ich im Sommer die C- Lizenz erwerben und dann sehen wir was die neue Saison mit der SG bringt.

Welche Vereine bzw. welche Ligen wären für dich Interessant?

Die Frage kann ich so nicht beantworten. Es muss eine Mannschaft vorhanden sein die lernwillig ist und meine Ziele, die als Trainer vorgebe, verfolgt und mitgeht. Dann spielt die Liga eine eher untergeordnete Rolle.

Was für eine Art Trainer bist Du? Auf was legst Du Wert?

Ich lege großen Wert darauf das sich die Spieler nie langweilen und immer jede Woche gespannt ins Training kommen weil wieder was neues auf sie wartet. Zudem lege ich großen Wert auf den Zusammenhalt und das man sich auf und neben dem Platz immer aufeinander verlassen kann.

Du trainierst bei Palatia Limbach die Jugend. Welche Jugend ist das und wie lief eure Saison?

Ich trainere zusammen mit Patrick Gessner die A-Jugend. Nachdem wir zwischendurch ein paar Durchhänger hatten belegen wir momentan den zweiten Tabellenpatz. Die Jungs machen sich gut und haben auch schon regelmäßig Einsätze in der zweiten Mannschaft.

Wirst Du das zu Beginn der neuen Saison die Jugend ebenfalls noch trainieren oder ist das zeitlich mit der SG nicht machbar?

Im Moment bin ich noch in Gesprächen mit der Jugendleitung. Wenn sich nochmal was ergibt geschieht das eher kurzfristig da ich dann die Trainingszeiten mit den Jugendmannschaften auf meine anpassen muss.

Aber nun genug vom Trainer Thomas. Welches Ziel hast Du als Spieler bei der SG? Bist Du zurück gekommen um endlich wieder im „Waldstadion“ spielen zu können, oder geht deine Zielrichtung ganz klar Richtung Verbandsliga?

Ehrlich gesagt bin ich hergekommen und als Wolferheimer Bub zusammen mit meinen alten Kammeraden nochmal die Bezirksliag aufzumischen. Hier geht nochmal ein Dank an Sascha Götz, der mich überzeugt hat diesen Weg einzuschlagen. Er ist ein echtes Vorbild und hat es verdient am Ende der Saison die Klasse mit der SG2 ZU halten. Mit ihm verstehe ich mich super und wir tauschen uns regelmäßig aus.

Du hast bei der Palatia mal im Tor, mal im Feld gespielt. Für einen Spieler mit deinem Ehrgeiz ist das denke ich mal nicht ganz zufriedenstellend gewesen. Was waren die Gründe warum es nicht ganz zum Stammpersonal gelangt hat, oder war das von vornehinein eingeplant?

Im Tor gab es von Anfang der Saison einen Konkurrenzkampf mit Philipp Oberkircher. Thomas Mootz enschied sich dann für ihn und so war ich die Nummer zwei. Weil ich die ganze Vorbereitung im Tor gemacht hatte war es für den Trainer keine Option, mich als Stammspieler im Feld einzusetzen. Diese Situation war nicht zufriedenstellend jedoch konnte ich mich auch in dieser Zeit weiterentwickeln da ich so einem Konkurrenzkampf noch nie ausgesetzt war.

War diese vielleicht unzufrieden stellende Situation der Hauptgrund für deine Rückkehr nach Wolfersheim?

Ja das spielte beim Wechsel eine große Rolle!

Dennoch die Frage, welche Rolle wird die Palatia in der nächsten Saison in der Verbandsliga spielen?

Ich kann nur hoffen das die erfolgreiche Arbeit von Thomas Mootz weitergeführt wird und die Jungs sich in der neuen Liga gut einführen. Wenn sie zusammen bleiben und Christoph Sandmayer seinen Riecher behält wird die Klasse gehalten.

Wird der Kontakt zu den Jungs aus Limbach bestehen bleiben?

Wie oben schon beantwortet, auf jeden Fall!

Was denkst Du ist im nächsten Jahr mit der Bezirksligamannschaft der SG möglich, wenn Sie so zusammen bleibt?

Wenn sie so zusammenbleibt und noch ein paar junge Spieler dazukommen können wir sicherlich im vorderen Drittel landen.

Auch die Frage nach der Verbandsligatruppe, da du ja auch ein Kandidat dafür bist. Was kann sie erreichen?

So wie ich die Sache sehe machen Marco und Sascha Mayer einen super Job und ich hoffe das bleibt auch so. Was möglich ist, wird die Saison zeigen. Ich denke die VL ist sehr ausgeglichen und eine Prognose ist schwer zu treffen.

Am kommenden Wochenende kann die SG in der Bezirksliga den Klassenerhalt endgültig machen. Dafür müsste man im Derby beim SV Blickweiler gewinnen. Aber in der Historie SV Blickweiler gegen Wolfersheim, zieht meistens Wolfersheim den Kürzeren. Kann es sich am Sonntag endlich ändern und warum?

Ich selbst habe gegen Blickweiler gute Spiele gemacht. Ich habe in der Jugend dort gespielt und wollte immer gegen die gewinnen aber es hat nie gereicht. Aufgrund der momentanen Form der SG und des kleinen Durchhängers der Blickweiler, was auch der Verletzenmisere geschuldet ist,hoffe ich auf drei Punkte für die SG. Da wir am Samstag spielen kann ich es mir am Sonntag anschauen

In der Bezirksliga ist der Kampf um den Relegationsplatz um den Aufstieg sehr spannend, mit Walsheim, Blieskastel, Blickweiler und DJK St.Ingbert, kämpfen gleich vier Mannschaften um den Platz. Wer denkst Du hat am Schluss die Nase vorn?

Es wird ein enger Kampf um den zweiten Platz. Am Ende würde ich es Blieskastel und meinem guten Freund Nico Welker gönnen, der leider verletzt ist.

Wie tippst Du folgende Spiele:

SV Blickweiler – SG 2:3

SV Blickweiler 2 – SG 4 2:2

SG – SG Rubenheim / Herbitzheim 3 1:0

SG – FC Marpingen 6:2

Einöd / Ingweiler – FC Palatia 0:2

Vielen Dank Thomas für deine Zeit. Weiterhin noch alles Gute und viel Erfolg.

Kurzportrait:

Name: Weinmann

Vorname: Thomas

Geburtstag: 07.03.1992

Position: Torwart

Starker Fuss: rechts

Lieblingsrückennummer: 17

0,5l oder 0,33l: 0,5l

Kurve oder Tribüne: Tribüne

Lieblingsverein: FC Bayern München

Rot oder weiß: weiss

Ketchup oder Senf: Ketchup

Sportliches Vorbild: Harald Krebs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.